ARS-Workshop im Juni und Oktober 2016: Industrie 4.0 Individuelle Chancen durch Design Thinking

Mag. Kathrin Kränkl und Ing. Friedrich SzukitschGemeinsam mit der Unternehmensberaterin Mag. Kathrin Kränkl werde ich im Juni und im Oktober 2016 sowie im März 2017 Referent sein beim Workshop „Industrie 4.0 – Individuelle Chancen durch Design Thinking„.

ARS Akademie für Recht, Steuern und Wirtschaft
Die Workshops werden veranstaltet und organisiert von der ARS, der Akademie für Recht, Steuern und Wirtschaft im ersten Bezirk in Wien.
http://www.ars.at/

Zielsetzung des Industrie 4.0-Workshops
In dem zweitägigen ARS-Workshop tauschen sich Führungskräfte aus KMU gemeinsam darüber aus, wie sie Industrie 4.0/IoT in ihren Unternehmen gewinnbringend umsetzen können und erarbeiten, was dabei zu beachten ist.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzen dafür die bewährte Design Thinking Methode und entwickeln konkrete Maßnahmen, die ihnen dabei helfen, das gewonnene Wissen in ihren Unternehmen anzuwenden.

Termine in Wien:

  • 6. Juni 2016 – 7. Juni 2016 von 9.00 bis 17.00 Uhr
  • 24. Oktober 2016 – 25. Oktober 2016 von 9.00 bis 17.00 Uhr
  • 7. März 2017 – 8. März 2017 von 9.00 bis 17.00 Uhr

Hier gibt es den Seminarfolder:
Industrie 4.0 – Individuelle Chancen durch Design Thinking_060616

Weitere Infos und Anmeldung: http://www.ars.at/nc/kategorien/seminar/0/0/workshop_industrie_40_loesungen_durch_design_thinking/?search=industrie%20&cHash=77d7f99bba1f331f5905d122eb4575a6

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Industrie 4.0 | Verschlagwortet mit , ,

Business Frühstück „Big Data by Tomo“ bei HC Solutions in Linz

Am 12. November 2015 nutzte ich die Gelegenheit zum Business-Frühstück „BIG DATA by Tomo“ bei der HC Solutions GmbH in Linz.

http://www.tomo-base.atTomo als lernfähige Wissensbasis stellt für jedes Unternehmen die Möglichkeit dar, sein relevantes Wissen kollaborativ im Team zu nutzen und wachsen zu lassen. Auch bei der Wissensbewahrung und -weitergabe im demografischen Wandel spielt Tomo seine Features vor allem in großen Unternehmen perfekt aus.

Tomo Wissensgraph ist universell und hat keine Beschränkungen hinsichtlich der Datenquellen und abdeckbaren Themenbereiche. Durch spezielle Anpassungen kann er auch spezielle Domänen unterstützen, wie z.B. Trend Research, Recruiting, Market Research und Technologie-Beobachtungen.

Business-Frühstück "Big Data by Tomo" bei HC Solutions in Linz am 12.11.2015

Mag. Werner Herzog, HC Solutions © HC Solutions GesmbH

Neben einem Überblick über die wichtigsten Funktionen erhielten wir beim Business-Frühstück auch Informationen über die technischen Hintergründe

Tomo sammelt relevantes Wissen und verlinkt Sie mit Ihrem Team. Tomo recherchiert, analysiert & visualisiert. http://www.tomo-base.at/

 

Vorträge
FH-Prof. Mag. Dr. Gerald Petz von der FH Steyr referierte über Semantic Search und ihre Herausforderungen und  Ziele. Reinhard Schwab von HC Solutions vertiefte diese Kenntnisse und sprach über Persistenz, Graphendatenbanken und Textanalysen.

Business-Frühstück "Big Data by Tomo" bei HC Solutions in Linz am 12.11.2015

© HC Solutions GesmbH

 

Networking
Beim geselligen Ausklang tauschten wir uns über unsere Erfahrungen im Wissensmanagement aus.

Veröffentlicht unter Allgemein

Instandhaltungskonferenz am 11.11.2015 im Siemens Forum in Linz

Die ersten Teilnehmer treffen bei der Instandhaltungskonferenz ein, unter ihnen auch Ing. Friedrich Szukitsch.

Die ersten Teilnehmer treffen bei der Instandhaltungskonferenz ein, unter ihnen auch Ing. Friedrich Szukitsch. © Matthias Heschl | http://www.matthiasheschl.com

Die Instandhaltungskonferenz am 11. November 2015 in Linz war mit 230 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ausgebucht.  Die gelungene Veranstaltung wurde durch Factory Chefredakteurin Elisabeth Biedermann gut moderiert. Die Beiträge waren interessant.

 

 

"Datenbrillen und 3D-Druck haben auch schon bei uns Einzug gehalten", erklärt Infioneon-Mann Ludwig Scheiflinger.

© Matthias Heschl | http://www.matthiasheschl.com
„Datenbrillen und 3D-Druck haben auch schon bei uns Einzug gehalten“, erklärt Infioneon-Mann Ludwig Scheiflinger.

Preisträger Infineon
Herausgestochen hat der Beitrag von Infineon. Zum ersten Mal wurde im Rahmen der „Fabrik 2015“ von Fraunhofer und dem Industriemagazin Verlag eine eigene Kategorie Instandhaltung ausgeschrieben. Infineon gewann sowohl in der Sonderkategorie Instandhaltung als auch den Preis „Bester Konzern“. Infineon hat gezeigt, dass sie technologisch und konzeptionell Spitzenreiter sind.

Best Practice Vortrag: Eternit-Werke Ludwig Hatschek

© Matthias Heschl | http://www.matthiasheschl.com
Best Practice Vortrag: Eternit-Werke Ludwig Hatschek

 

Vortrag Eternit
Beim Vortrag von Eternit war vor allem beeindruckend, wie sie ihre Instandhaltungsorganisation und ihre Methoden weiterentwickelt haben.

Vortragender Markus Plakolm, Instandhaltungsleiter, erzählte warum bei ihnen Instandhaltung Chefsache ist.

 

 

Podiumsdiskussion zum Thema „Instandhaltung als betrieblicher Motor in Krisenzeiten“

Podiumsdiskussion bei der Instandhaltungskonferenz 2015

© Matthias Heschl | http://www.matthiasheschl.com

Am Podium (vlnr.) Andreas Paar, Instandhaltungsleiter Opel Wien, Jutta Isopp, Messfeld GmbH (Mitveranstalter), Wolfgang Steiner, Clustermanager Mechatronik, Robert G. Pramendorfer Vorstand Eternit-Werke Ludwig Hatschek und MFA-Geschäftsführer Andreas Dankl.

Krapfen: Pünktlich zum Faschingsbeginn ...

© Matthias Heschl | http://www.matthiasheschl.com
Pünktlich zum Faschingsbeginn …

 

Veranstalter: Industriemagazin
Moderation: Frau Biedermann, Chefredakteurin Factory
Hausherr: Siemens
Co-Veranstalter: Dankl & Partner, Messfeld, MFA

Veröffentlicht unter Allgemein

Siemens-Veranstaltung DIGITALISIERTE PRODUKTION UND ANLAGENMANAGEMENT

Durch den seit kurzem bestehenden Kontakt zur WKO Wien, Sparte Industrie, im Speziellen zu Herrn Mag. Schiller, wurde ich zu der Veranstaltung DIGITALISIERTE PRODUKTION UND ANLAGENMANAGEMENT  eingeladen. Diese fand am 5.11.2015 in der Siemens City in Wien statt.  Solche themenspezifischen Veranstaltungen werden von der Sparte Industrie im Rahmen der Industrieakademie Wien Niederösterreich Burgenland organisiert.

Veranstaltung DIGITALISIERTE PRODUKTION UND ANLAGENMANAGEMENT bei Siemens am 5.11.2015

© Daniela Krestan

Industrieakademie macht Digitalisierung zum Fokusthema
In einer exklusiven Runde wurde diskutiert, welche radikalen Umbrüche die Digitalisierung für die Produktion und das Anlagenmanagement bereithält. Erklärtes Ziel der Diskussion war, den TeilnehmerInnen wegweisende und vor allem praktische Tools in die Hand zu geben.

Best-Practice Opel Wien
Die Best-Practice-Vorträge spannten dabei einen Bogen von der diskreten Industrie hin zur Prozessindustrie plus den Fördermöglichkeiten der FFG und des aws.

Gerhard Krauser und Clemens Fath referierten über die kundengetriggerte bzw. auftraggesteuerte Materialdisposition und Programmsteuerung bei Opel Wien. Mittels einer digitalen Lösung gelang es den Wienern nicht nur ihre Lagerbestände zu reduzieren. Sie steigerten auch ganz nebenbei ihre Produktion signifikant. Eine Leistung, die nicht unentdeckt blieb und ihnen die internationale Auszeichnung des Harbour Reports bescherte.

Siemens Industry Software
Den krönenden Schluss machte Gerald Sturm-Ofenböck. Der General Manager der Siemens Industry Software zeigte wie integriertes Engineering als zentrales Element der Prozessindustrie funktioniert und wie sich mit der Softwarelösung Comos ein wertschöpfendes Life-Cycle-Konzept bei einer Anlage erstellen lässt.

Siemens-Demo-Anlage
Bei der anschließenden Demonstration der Siemens-Demo-Anlage „Innovationsprojekt Industrie 4.0 für die Prozessindustrie“ wurden die Regelkreise, welche durch Industrie 4.0 möglich werden, anschaulich dargestellt.

Networking
Beim nachfolgenden Networking (mit einem ausgezeichneten Buffet) war Gelegenheit, die Teilnehmer dieser Veranstaltung näher kennenzulernen und sich zu vernetzen.

Siemens Innovationsimpulse

© Daniela Krestan

Ing. Friedrich Szukitsch und Dipl.-Ing. Dr. Peter Gelber © Daniela Krestan

Ing. Friedrich Szukitsch und
Dipl.-Ing. Dr. Peter Gelber
© Daniela Krestan

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein

Sticklett: Beispielanwendung für IoT

Sticklett ist eine Firma, die sich mit Wearables beschäftigt. Mit „coccinella medica“ bieten sie eine Applikation an, mit der man die Vitalwerte von Kindern überwachen kann. https://www.sticklett.com/webb/content/coccinella-medica-0

Veröffentlicht unter Allgemein

Bericht vom Austrian IoT Day im Museumsquartier Wien

Die Fachkonferenz zu IoT, Internet of Things, am 4.11.2015 war eine wirklich gelungene Veranstaltung mit vielen interessanten Vorträgen und Gelegenheit zum Netzwerken.

IoT Austria
Organisator der Veranstaltung ist IoT Austria.

#taid2015
Mit über 900 TeilnehmerInnen aus ganz Österreich war der IoT Day ein voller Erfolg.
Der #taid2015 hat gezeigt, dass Österreich einer der Hotspots in Europa zum Thema „Internet der Dinge“ ist.

Veröffentlicht unter Allgemein

Tagung SSiA 2015 – Safety & Security in Automation

SSIA Tagung 15.10.2015 - am Podium

SSIA Tagung 15.10.2015 – am Podium © Viktorio Malisa, F-AR

Am 15. Oktober 2015 hat bei der Firma Phoenix Contact die SSIA Tagung Safety and Security in Automation stattgefunden: http://www.centauro.at/de/tagung-ssia2015/. Das war eine interessante Veranstaltung, denn das Thema Safety und Security ist aktueller denn je. Praxisnahe Vorträge boten einen umfassenden Überblick über die Safety & Security  in der Automatisierungstechnik in produzierenden Betrieben. Wir hatten einen informativen Querschnitt von industriellen Anwendungen bis hin zu Websites.

Arbeitsplatzevaluierung bei Maschinenarbeitsplätzen
Ein Arbeitsinspektor hat in einem sehr guten Vortrag auf das Thema Sicherheit am Arbeitsplatz explizit hingewiesen. Zur Gestaltung eines sicheren Arbeitsplatzes müssen folgende Punkte beachtet werden:

  • Leitsatz der obersten Leitung (Mission Statement)
  • Beteiligung von internen und externen Personen
  • Beachtung der Arbeitsplatzanforderungen
  • Gefahren- bzw. Belastungsermittlung
  • Gefahrenbeurteilung
  • Arbeitsplatzspezifischer Verhaltenskodex

Ankündigung
Die nächste SSiA 2016 – Safety & Security in Automation findet am 29. September 2016 in Wien statt.

SSIA Tagung 15.10.2015 - im Gespräch

SSIA Tagung 15.10.2015 – im Gespräch © Viktorio Malisa, F-AR

Veröffentlicht unter Allgemein